Follow by Email

Montag, 11. April 2011

Und schon wieder Montag...

..und der ganze Käse wieder von vorne.
Ich komm seit Tagen nicht aus meinen Depressionen raus. Es ist zwar schönes Wetter und alles ist ganz schön draussen, aber irgendwie...

Emo-technisch geht momentan. Nicht so viele Gedanken wie sonst, aber trotzallem immer da. Nur nicht so intensiv. Aber die blöden Depressionen!
Am Samstag ging es mir richtig suuuuper! Und warum? Weil ich ganz alleine zu Hause war. Ich konnte tun und lassen, was ich will. Hab ganz laut Musik gehört. Tat mal richtig gut.
Es war richtig schön, mich auf niemanden einstellen zu müssen. Nicht andauernd MAMA MAMA. Nicht andauernd aufstehen. Nicht andauernd irgendwas machen, was ich eben nicht machen will.
Ich war sogar richtig produktiv: ich habe sehr gründlich das Bad geputzt und dann noch die ganze Wohnung gesaugt. Und 5 (!) Maschinen Wäsche gewaschen und auch aufgehängt.
Aber alles eben in MEINEM TEMPO!
Ist das nicht schlimm, dass es mir nur gut geht, wenn ich ganz alleine bin? Das ich froh bin, wenn niemand um mich herum ist?
Es war nämlich so, dass ich schlagartig schlechte Laune bekam, als die Family wieder eingetrudelt kam. Ich wusste genau, dass ich mich jetzt wieder meinem Leben und meiner Verantwortung stellen muss. Und ich mag im Moment einfach nicht.
Ich liebe meine Familie, darüber müssen wir uns gar nicht unterhalten. Das ist nicht das Thema.
Ich stecke nur mittlerweile so tief in meinen Depressionen, dass ich nur noch Dinge tun will, die mir Spaß machen, und nichts soll mich dabei stören.
Ich sitze nicht zu Hause und heule vor mich hin. Ich bin glücklich und froh, wenn ich alleine bin.
Und das depremiert mich.
Mein Gott, ist das Leben kompliziert!!!!
Und meins irgendwie noch mehr.....

1 Kommentar:

  1. Liebes Schwesterherz,
    ich sehe schon, ich muss dich da mal ne woche rausholen und mit zu mir nehmen. Die Fahrt hier her packen wir zusammen! wir haben bisher ja alles zusammen geschafft. Dann kannst du mal walten und schalten während Noah und ich außer Haus sind. Musik hören, lesen, an deinem Buch schreiben etc. so kann es nämlich nicht weiter gehen. Wenn die Ärzte dir nicht helfen können, muss ich es eben tun! Dafür sind Schwestern da!!!
    Knutsch und Drück dich ganz feste

    AntwortenLöschen