Follow by Email

Freitag, 31. August 2012

Träume...

...werden sie sich jemals erfüllen?

Seit Dienstag geht mir dieses Thema ständig durch den Kopf.
Meine Therapeutin fragte mich, ob es mich aufbaut oder traurig macht, dass ich diesen einen großen Traum habe. Ich konnte mich nicht für eines von beiden entscheiden, weil es mich aufbaut und gleichzeitig aber auch unendlich traurig macht.
Aufbauend, weil ich mich an meinem Traum festhalten kann. Er gibt mir einen Grund, warum ich morgens aufstehen sollte. Er gibt mir die Kraft, etwas produktives zu tun. Er gibt mir Hoffnung, weil ich so daran glauben kann, dass es irgendwann besser wird.
Traurig macht er mich, weil ich manchmal die Hoffnung aber auch verliere, weil ich nicht weiß, ob ich ihn jemals verwirklichen kann. Er macht mich depressiv, weil ich ohne Hoffnung bin, und realisiere, dass ich niemals soviel Geld haben werde, dass ich den Traum leben kann. Dann lässt mich die fehlende Hoffnung morgens nicht aufstehen wollen, weil ich mich ständig frage: Für was das alles.

Eine für mich sehr inspirierende Person hat mal gesagt: BE BRAVE, FOLLOW DREAMS, SAY FUCK YOU TO EVERYBODY AND FIGHT FOR WHAT YOU BELIEVE IN.
Heißt soviel wie: SEI MUTIG, FOLGE DEINEN TRÄUMEN, SCHEIß AUF JEDEN, UND KÄMPFE FÜR DAS, AN WAS DU GLAUBST.

Kann das wirklich funktionieren? Kann ich jemals das erreichen, von dem ich so sehr träume?

Ich habe mich letzte Woche mit einer Freundin unterhalten. Was mein Traum ist, ist ja kein Geheimnis mehr, aber sie wusste es noch nicht. Also habe ich es ihr erzählt und erklärt.
Es kam im Laufe des Gespräches der immerwährende: VOR-PROBLEMEN-KANN-MAN-NICHT-DAVONLAUFEN-Gedanke auf.
Ich musste nicht lange nachdenken, um dem etwas entgegen zu setzen.
Ich werde nicht vor meinen Problemen davonlaufen. Ich weiß selbst, dass ich meinen Kopf sehr wohl mitnehmen werde. So ist jedenfalls der Plan.
Aber was, wenn ich hier nicht gesund und glücklich werden kann? Was, wenn ich hier wirklich weg muss, damit ich ein "normales" Leben führen kann?
Das Leben zeigt uns den Weg. Alles, was bisher in meinem Leben passiert ist, war für irgendetwas gut. Meist kann ich noch nicht allem etwas Gutes abgewinnen, aber dieser Tag wird kommen, da bin ich sicher.
Und so wie mich einiges in meinem Leben dahin gebracht hat, wo ich jetzt bin, so kann mir mein Traum doch deuten, wohin die nächste Reise gehen soll.
Vielleicht kann es nur dort gut gehen. Ich habe doch nur dieses eine Leben. Das ist so kostbar, dass man es nicht verschwenden sollte.
Also werde ich weiter träumen, auch wenn es ich abwechselnd glücklich, hoffnungslos, zuversichtlich und absolut verrückt werde!!!

Schauen wir mal, was der Freitags-Füller heute für mich bereit hält :-)

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Heute könnte nun wirklich die 11. Staffel meiner Lieblingsserie im Briefkasten sein. Dann wäre mein Wochenende gerettet!

2. Es heißt, Schreien befreit . Ich krieg nur Halsweh davon.

3. Bald können wir wieder Lebkuchen kaufen. So ein Schwachsinn!

4. Es ist nicht immer alles so schlecht, wie es im ersten Moment scheint .

5. Berlin ist mein 2. Ziel, dass ich ansteuere, wenn ich wieder gesund bin . 1. Ziel ist Hannover und Peine :-)

6. Vor langer Zeit hatte ich auch schon Träume, die mir zerstört wurden .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf chinesisches Essen (hoffentlich klappts!) , morgen habe ich ________ t meine Schwester, die ich seit einem Jahr nicht gesehen habe, eine Stippvisite bei mir geplant, auf die ich mich sehr freue und Sonntag möchte ich mal wieder etwas arbeiten. Hoffe, meine Blasen an den Händen sind bis dahin weg ! So ist das, wenn man meint, man muss 3 Traumfänger hintereinander anfertigen: Blasen an den Fingern :-/

Schönes Wochenende an Alle!!!! <3

1 Kommentar:

  1. Oh, das kommt mir bekannt vor!! Ist es richtig zu sagen, dass ich jetzt doch hier bleibe oder sollte ich lieber doch erstmal "weglaufen", denn zurück kommen kann ich ja jederzeit???!!! Du siehst, mir geht es genauso - nur andersherum. Dass Hannover dein 1. Ziel ist finde ich SEHR GUT! Und wenn du nach Berlin fährst, nimm mich bitte mit! ICH LIEBE BERLIN! :o)

    AntwortenLöschen