Follow by Email

Dienstag, 2. April 2013

Buddha und Sprachlosigkeit

Still sitzend
nichts tuend
kommt der Frühling,
und das Gras
wächst von alleine.
-Buddhistische Weisheit- 


Wäre schön, wenn er denn jetzt endlich mal kommen würde, der Frühling.
Aber wenn nicht, können wir auch nichts dagegen tun. Alles Jammern ist sinnlos und bringt auch keine Sonne. Also warum die Energie für Meckern verschwenden?
Uns bleibt die Hoffnung, dass es nicht ewig so weiter gehen kann.
Und alleine das hilft doch ein bisschen.


Desweiteren habe ich zur Zeit nicht viel zu sagen. Mir geht es nicht gut, was nichts mit meiner Krankheit zu tun hat. Ich werde vielleicht irgendwann einmal darüber schreiben, vielleicht auch nicht.

Ich bitte die Leute, die Bescheid wissen, dringlich, dass es nicht weiter erzählt wird. Das ist nicht nur für mich wichtig. 
Ich hoffe, ich kann Euch vertrauen.

Mehr kann und will ich momentan nicht schreiben. Vielleicht sieht es ja in 10 Tagen beim nächsten Kalenderblatt anders aus. 
Warten wir es ab.

Danke für Euer Verständnis!!!
Judith 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen